Biografie Klaus Eder

Klaus Eder wurde 1953 in Regensburg geboren. Bereits im Alter von 20 Jahren schließt er das Staatsexamen als Physiotherapeut in Berlin ab. Nach dem Examen als Sportphysiotherapeut folgt 1977 der Weg in die Selbstständigkeit. 1981 wird er in den Lehrstab des Deutschen Olympischen Sportbundes berufen. Neben zahlreichen Fortbildungen schließt Eder auch das Examen in Manueller Therapie in Oslo ab.

Seine Laufbahn beim Deutschen Fußballbund (DFB) beginnt kurz vor der EM 1988 – seither ist er Physiotherapeut der Nationalmannschaft. Zahlreiche Erfolge zusammen mit der Nationalmannschaft können verbucht werden – Siege bei der WM 1990 und der EM 1996 – aber auch die WM im eigenen Land im Jahr 2006 war ein besonderes Erlebnis.

Auch beim WM-Titel 2014 in Brasilien war Klaus Eder zuständig für die physiotherapeutischen Belange der Deutschen Fußballnationalmannschaft.